Fläche „Kurl 3“ in Lünen:

Nachhaltige Entwicklung eines Industrieareals. „Kurl 3“ in Lünen im Kreis Unna ist mit rund 10 Hektar eine kleinere Fläche von GREENZERO. Seit 2021 in unserem Besitz, hat sie sich bereits sichtbar entwickelt. Früher war die Stelle ein Wetterschacht für die Belüftung des Steinkohlebergwerks Zeche Kurl. Das Bergwerk wurde 1995 geschlossen.

Renaturierungsziele
für Kurl 3:

  • Rückbau von Versiegelungen und umfassende Entmüllung.
  • Umwandlung artenarmer Bestände in vielfältige, standortgerechte Wälder.
  • Entwicklung eines artenreichen Offenlands und Anlage von Sonderbiotopen.
  • Schaffung blütenreicher Lebensräume zur Förderung der Biodiversität.

Was bisher geschah

  • GREENZERO übernimmt die Fläche im Jahr 2021.
  • In den 2010er-Jahren lag die Fläche brach.
  • Von den späten 1990er bis Mitte der 2000er Jahre diente sie teilweise als Lagerplatz einer Baumschule.
  • Von 1962 bis 1995 war ein Wetterschacht der Zeche Kurl auf dem Gelände aktiv.

Wir arbeiten wissenschaftlich fundiert, transparent und zukunftssicher an der Wiederherstellung unserer Flächen, um eine vielfältige Naturlandschaft zu schaffen. Erfahren Sie mehr über unsere Fortschritte in unseren Projekttagebüchern.

Lorem ipsum

Anfahrt

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichen Sie Kurl 3 über den Bahnhof „Lünen, Horstmar Preußen“. Von dort aus folgen Sie zu Fuß der Niederadener Straße bis zur Dammstraße – und sind in rund 45 Minuten am Ziel.

Alternativ nutzen Sie die Buslinie „C14-Dortmund Hinnenberg“ bis zur Haltestelle „Niederaden, In der Heide“. Auf einem 13-minütigen Fußweg folgen Sie der Straße „Im Dorf“ und gelangen über die Straßen „An der Gräfte“ und „In der Bauget“ bis zur Dammstraße.

Mit Fahrrad oder Pkw
Parkmöglichkeiten finden Sie in der Dammstraße in 44532 Lünen am Straßenrand, im Abschnitt nördlich der Autobahn. Dort befindet sich auch der Haupteingang von Kurl 3. An der Installation von Fahrradständern arbeiten wir noch.

Allgemeine Hinweise
Der Zutritt für Fußgänger:innen ist rechts neben der Schranke am Haupteingang barrierefrei. Der Lehrpfad ist teilweise barrierefrei – die Wege sind geschottert bzw. mit Holzhäckseln abgedeckt.

Die Natur schützen:
So verhalten Sie sich richtig

Die Fläche „Kurl 3“ dient dem Schutz der Natur.
Bitte tragen auch Sie durch verantwortungsbewusstes Handeln dazu bei, dieses Kleinod zu erhalten.

BITTE NUTZEN SIE DIE AUSGEWIESENEN WEGE<br>&nbsp;
BITTE NUTZEN SIE DIE AUSGEWIESENEN WEGE
 
BITTE LEINEN SIE IHRE HUNDE AN
BITTE LEINEN SIE IHRE HUNDE AN
BITTE LASSEN SIE KEINEN HUNDEKOT ODER MÜLL ZURÜCK
BITTE LASSEN SIE KEINEN HUNDEKOT ODER MÜLL ZURÜCK
BITTE GRILLEN, PICKNICKEN ODER LAGERN SIE NICHT AUF DIESEM AREAL
BITTE GRILLEN, PICKNICKEN ODER LAGERN SIE NICHT AUF DIESEM AREAL
DAS MOTORISIERTE FAHREN UND REITEN AUF DER FLÄCHE IST UNTERSAGT
DAS MOTORISIERTE FAHREN UND REITEN AUF DER FLÄCHE IST UNTERSAGT
BITTE RESPEKTIEREN SIE ZUGANGSBESCHRÄNKUNGEN WÄHREND SENSIBLER ZEITEN
BITTE RESPEKTIEREN SIE ZUGANGSBESCHRÄNKUNGEN WÄHREND SENSIBLER ZEITEN
BITTE RESPEKTIEREN SIE AUCH DIE NACHTRUHE DER NATUR<br>&nbsp;
BITTE RESPEKTIEREN SIE AUCH DIE NACHTRUHE DER NATUR
 
Kontaktieren Sie uns

Sie haben weitere Fragen oder wollen mit uns direkt Kontakt aufnehmen? Füllen Sie dieses Formular aus und wir melden uns schnellstmöglich!

Kontaktieren Sie uns

Sie haben weitere Fragen oder wollen mit uns direkt Kontakt aufnehmen? Füllen Sie dieses Formular aus und wir melden uns schnellstmöglich!