GREENZERO –
Dein Partner für nachhaltige Renaturierung

In einer Welt, die nach Pionieren ruft, geht GREENZERO einen Schritt weiter als nur CO2 zu kompensieren. Wir verstehen, dass die Herausforderungen unserer Zeit nicht nur durch das Neutralisieren von Emissionen bewältigt werden können. Unsere Mission? Mehrdimensional kompensieren, um die Biodiversität zu fördern und das Ökosystem zusammen mit der menschlichen Gesundheit zu stärken.

Durch den Erwerb und die Renaturierung degradierter Flächen in Deutschland setzen wir neue Maßstäbe für Umweltschutz. Wir arbeiten eng mit Wissenschaftler:innen und Expert:innen zusammen, um unsere Gebiete zu überwachen und den Umweltwert zu messen. Wir nutzen fortschrittliche Methoden dafür.

Mit GREENZERO wirst du Teil einer Reise, die weit über das Kompensieren hinausgeht. Es geht darum, aktiv unseren Planeten zu retten und eine gesündere Zukunft zu schaffen

So gehen wir vor:
Die Renaturierung in vier Schritten:

Die Grundlagenplanung: Klare Ziele, klare Wege

Wir durchleuchten alle landschaftsökologischen, rechtlichen und logistischen Aspekte und analysieren Potenziale sowie Risiken unserer Flächen.

Die Entwicklungsplanung: Das Herzstück unserer Mission

Wir setzen Ziele und Maßnahmen, um die Vielfalt der Lebensräume und ökologischen Leistungen langfristig zu sichern.

Die Erstarbeiten: Fundament für den Erfolg

Unsere Expert:innen organisieren und koordinieren professionell Maßnahmen wie Rückbau, Entmüllung und Vorbereitung für Pflanzungen. Es wird Bewegung in die Projekte gebracht.

Die Pflegemaßnahmen: Langfristiger Erfolg durch stetige Betreuung

Wir kümmern uns regelmäßig um unsere Flächen, um unsere Ziele zu erreichen. Wir überwachen den Fortschritt und dokumentieren unsere Arbeit genau.

Auf unseren Flächen geschieht Außergewöhnliches:

Durch die Renaturierung degradierter Areale schaffen wir robuste, vielfältige Ökosysteme, die sich negativen Umwelteinflüssen erfolgreich entgegenstellen. Dabei ist die Vielfalt von Arten, Lebensräumen und genetischen Merkmalen essenziell für die Funktionsfähigkeit und Anpassungsfähigkeit dieser Ökosysteme. Diese Vielfalt ist entscheidend für die Erhaltung unserer Lebensgrundlagen auf unserem Planeten.

Wir setzen uns Ziele für die Entwicklung von Flächen und Lebensräumen. Diese Ziele basieren auf unserem Anspruch und dem Zustand der Fläche bei Übernahme. Werde Teil unseres Einsatzes für die Umwelt, indem wir die Biodiversität fördern und unsere Welt nachhaltig schützen.

Übergeordnete Entwicklungsziele
für unsere Flächen

​​​​‌‍​‍​‍‌‍‌​‍‌‍‍‌‌‍‌‌‍‍‌‌‍‍​‍​‍​‍‍​‍​‍‌​‌‍​‌‌‍‍‌‍‍‌‌‌​‌‍‌​‍‍‌‍‍‌‌‍​‍​‍​‍​​‍​‍‌‍‍​‌​‍‌‍‌‌‌‍‌‍​‍​‍​‍‍​‍​‍​‍‌​‌‌​‌‌‌‌‍‌​‌‍‍‌‌‍​‍‌‍‍‌‌‍‍‌‌​‌‍‌‌‌‍‍‌‌​​‍‌‍‌‌‌‍‌​‌‍‍‌‌‌​​‍‌‍‌‌‍‌‍‌​‌‍‌‌​‌‌​​‌​‍‌‍‌‌‌​‌‍‌‌‌‍‍‌‌​‌‍​‌‌‌​‌‍‍‌‌‍‌‍‍​‍‌‍‍‌‌‍‌​​‌​​‍‌‍‌​​​​‌‍‌‍‌‍‌‌‌‍‌‍‌‍‌​​​‌​‍‌​‍‌‌‍‌​​‌​‌‌​‍‌​‌​​‌​‌‌​​​​‍‌​‍​​‌‌​​‌‌‍​​‍‌‌‍​​​‍​​‌‌‍‌‌​​​‌‌​​‌‌‍​‌‍‌‌‌‍​‌‍​‌‌‍‌​​‍‌‌​‌‍‌‌​​‌‍‌‌​‌‌​​‌‍​‌‌‍‌‌‍‌‌​‍‌​​‌‍​‌‌‌​‌‍‍​​‌‌‍​‍‌‍‌‍‌​‌‍‌​‍‌‌​‌‌‌​​‍‌‌‌‍‍‌‍‌‌‌‍‌​‍‌‌​​‌​‌​​‍‌‌​​‌​‌​​‍‌‌​​‍​​‍‌‍‌‌​‍​​​‌​‌​​‌‍​‍​​​‍​‍​​​‌​​‍​‌‌​​​‍‌‌​​‍​​‍​‍‌‌​‌‌‌​‌​​‍‍‌‍​‌‍​‌‌​‍‌‍‌​‌​​‍‌‌​‌‌‌​​‍‌‌‌‍‍‌‍‌‌‌‍‌​‍‌‌​​‌​‌​​‍‌‌​​‌​‌​​‍‌‌​​‍​​‍​​​​​‌​​‍​​‌‍​‍​‍‌​‌‌​‌​‌‍‌‌​‌‍​‌‌​‍​​‍‌‌​​‍​​‍​‍‌‌​‌‌‌​‌​​‍‍‌‍‍​‌‍‌‌‌‍​‌‌‍‌​‌‍​‌‍‍‌‌‍‍‌‍‌‌​‍‍‌‌​‌‍‌‌‌‍​‌‌​​‌‍​‍‌‍​‌‌​‌‍‌‌‌‌‌‌‌​‍‌‍​​‌​‍‌‌​​‍‌​‌‍‌​‌‌​‌‌‌‌‍‌​‌‍‍‌‌‍​‍‌‍‌‍‍‌‌‍‌​​‌​​‍‌‍‌​​​​‌‍‌‍‌‍‌‌‌‍‌‍‌‍‌​​​‌​‍‌​‍‌‌‍‌​​‌​‌‌​‍‌​‌​​‌​‌‌​​​​‍‌​‍​​‌‌​​‌‌‍​​‍‌‌‍​​​‍​​‌‌‍‌‌​​​‌‌​​‌‌‍​‌‍‌‌‌‍​‌‍​‌‌‍‌​​‍‌‍‌‌​‌‍‌‌​​‌‍‌‌​‌‌​​‌‍​‌‌‍‌‌‍‌‌​‍‌‍‌​​‌‍​‌‌‌​‌‍‍​​‌‌‍​‍‌‍‌‍‌​‌‍‌​‍‌‌​‌‌‌​​‍‌‌‌‍‍‌‍‌‌‌‍‌​‍‌‌​​‌​‌​​‍‌‌​​‌​‌​​‍‌‌​​‍​​‍‌‍‌‌​‍​​​‌​‌​​‌‍​‍​​​‍​‍​​​‌​​‍​‌‌​​​‍‌‌​​‍​​‍​‍‌‌​‌‌‌​‌​​‍‍‌‍​‌‍​‌‌​‍‌‍‌​‌​​‍‌‌​‌‌‌​​‍‌‌‌‍‍‌‍‌‌‌‍‌​‍‌‌​​‌​‌​​‍‌‌​​‌​‌​​‍‌‌​​‍​​‍​​​​​‌​​‍​​‌‍​‍​‍‌​‌‌​‌​‌‍‌‌​‌‍​‌‌​‍​​‍‌‌​​‍​​‍​‍‌‌​‌‌‌​‌​​‍‍‌‍‍​‌‍‌‌‌‍​‌‌‍‌​‌‍​‌‍‍‌‌‍‍‌‍‌‌​‍‍‌‌​‌‍‌‌‌‍​‌‌​​‍‌‍‌‍‍‌‌​‌​‌​‌​‍‌‍​‌‌‍‌‍‌‌​​‌​‍​‍‌‌Für die biologische Vielfalt:

Unsere Mission ist es, die Lebensraum-, Arten- und genetische Vielfalt zu steigern und eine umfassende Diversität zu gewährleisten. Wir stärken die Widerstands- und Anpassungsfähigkeit der Ökosysteme und legen besonderes Augenmerk auf seltene oder gefährdete Biotope und Arten, um zu ihrem Schutz beizutragen.

Für Menschen:

Unter Einhaltung von Verhaltensregeln bieten unsere Flächen Erholungsmöglichkeiten für Besucher:innen. Menschen profitieren von unseren Flächen, z.B. durch Erholung, Kühlung an heißen Tagen, Luft- und Grundwasserreinigung sowie Erosionsschutz. Wir bieten ein umweltpädagogisches Programm an, um Interessierte über uns und ökologische Themen zu informieren und zu sensibilisieren.

Für das Klima:

Unsere Lebensräume speichern CO2, indem sie Kohlenstoff in Pflanzen, Bäumen und im Boden binden. Dadurch wird CO2 aus der Luft entfernt. Dies ist wichtig für das Klima. Unsere Flächen verbessern das lokale Klima. Pflanzen und Boden reinigen Luft und Wasser. Sie erzeugen Frischluft und unterstützen die Luftzirkulation. Außerdem senken sie die Temperatur.

Lorem ipsum

Renaturierung:
Wir schaffen Umweltwert

GREENZERO widmet sich der nachhaltigen Renaturierung von ehemaligen Industrie- und Waldflächen – aber auch ehemals landwirtschaftlich genutzten Brachflächen. Diese Maßnahmen machen die Gebiete zu lebendigen Ökosystemen, in denen viele verschiedene Pflanzen und Tiere leben können. Die Flächen Osthalde, Flemming, Wilma und Dalma werden ökologisch umgestaltet. Dadurch soll die biologische Vielfalt und der Umweltschutz langfristig gefördert werden.

Ewald 5

Das Gebiet "Ewald 5" in Herten war früher ein Teil des Steinkohle-Bergwerks Zeche Ewald mit einem Wetterschacht. . Nach dem Betriebsende der Zeche wurde die Schachtanlage stillgelegt und bis 2001 rekultiviert.

Kurl 3

„Kurl 3“ in Lünen im Kreis Unna ist mit rund 10 Hektar eine kleinere Fläche von GREENZERO. Seit 2021 in unserem Besitz, hat sie sich bereits sichtbar entwickelt.

Osthalde

Seit 2021 im Besitz von GREENZERO, erfährt sie eine umfassende Renaturierung. Ziel ist es, aus der einstigen Industriebrache einen vielfältigen Lebensraum für Flora und Fauna zu schaffen.

Flemming

Flemming, unsere 56 Hektar große Fläche in Schmallenberg-Fleckenberg im Hochsauerland, gehört seit Oktober 2022 zu GREENZERO. Jahrhundertelange forstwirtschaftliche Nutzung hat hier Nadelbaum-Monokulturen hervorgebracht, die den extremen Wetterbedingungen des Klimawandels wenig widerstehen können.

Wilma

Wilma, unsere 3 Hektar große Fläche in Wimbach, Kreis Ahrweiler, ist seit März 2021 in unserem Besitz. Die Hälfte des Gebiets hat Laubwälder, die andere Hälfte hat Nadelbaum-Monokulturen, die nicht nachhaltig sind.

Dalma

Dalma, eine 4 Hektar große Fläche in Daleiden, Rheinland-Pfalz, gehört seit Juli 2023 zu GREENZERO. Der Ausgangszustand war geprägt von massivem Borkenkäfer-Befall, fremden Gehölzanpflanzungen und veränderten Gewässern.

Kontaktieren Sie uns

Sie haben weitere Fragen oder wollen mit uns direkt Kontakt aufnehmen? Füllen Sie dieses Formular aus und wir melden uns schnellstmöglich!