Pressemitteilung

Das Unternehmen wächst weiter

Daleiden, 2. August 2023

Essen, 01. Juni 2023

Was mit dem privaten Projekt von Dr. Dirk C. Gratzel begonnen hat, ist mittlerweile ein bundesweit agierender Konzern: GREENZERO. Neben GREENZERO AX (Kerngeschäft: Ökobilanzierung) und der HeimatERBE (Kerngeschäft: Kompensation) zählt nun auch die Innovation City Management (Kerngeschäft: Stadtentwicklung/Reduktionsstrategien) zu GREENZERO. Die ICM begleitet Kommunen bei der nachhaltigen Stadtentwicklung bundesweit: Das kann jetzt in großem Stil weitergehen, denn GREENZERO ist im Juni dieses Jahres mit 56-prozentigem Anteil bei der ICM eingestiegen. Weitere Gesellschafter sind der Facility Service Anbieter Gegenbauer Holding SE & Co. KG. Gegenbauer, der Initiativkreis Ruhr, die Stadt Bottrop und die BETREM GmbH.

Die Geschichte hinter GREENZERO

Dr. Dirk C. Gratzel hat als erster Mensch seinen ökologischen Fußabdruck untersuchen lassen, mit wissenschaftlicher Unterstützung der TU Berlin. Aus diesem Projekt ist das Unternehmen "greenzero.me" heute GREENZERO AX entstanden. Um die verbleibenden Umweltschulden zu kompensieren, hat Gratzel gemeinsam mit der TU Berlin einen ganzheitlichen Kompensationsansatz entwickelt: Die stofflichen Ergebnisse der Ökobilanz werden nach etablierten Monetarisierungsstandards in sogenannte Umweltkosten umgerechnet. Um diesen Kompensationsansatz herum ist später die HeimatERBE entstanden. Das Unternehmen steht für einen mehrdimensionalen, ganzheitlichen Ausgleich aller negativen Umweltauswirkungen. Wir erwerben brachliegende Flächen und entwickeln diese im Sinne der Natur neu. Seit Juni gehört nun auch die Innovation City Management GmbH zu GREENZERO. Die ICM ist seit über zehn Jahren in der nachhaltigen Stadtentwicklung aktiv.

Projekte und Zukunftsvision von GREENZERO

Ziel von GREENZERO ist, Unternehmen für ihre Produkte und Dienstleistungen und Städten für ihre Quartiere Transformationslösungen zu bieten, die zu einem die Biosphäre nicht mehr belastenden Zustand führen. Einfach gesagt: Wir erstellen Ökobilanzen von Quartieren oder Produkten, erarbeiten Strategien für einen Weg zur maximalen Verringerung der Umweltwirkung und unterstützen dann dabei, die unvermeidlichen, übrig geblieben Umweltwirkungen zu kompensieren. Wir möchten so zu einer Gesellschaft kommen, in der wir die Natur durch unser Dasein nicht weiter belasten. Die grüne Null ist die Leitidee – eben GREENZERO.

Mit der geballten Kompetenz von jetzt schon über 100 Umweltexpert:innen kann GREENZERO das Ruhrgebiet nachhaltig verändern. In diesem Jahr hat das Unternehmen, gemeinsam mit der Stadt Duisburg und Haniel, das Großprojekt „Urban Zero“ gestartet: Es markiert den weltweit erstmaligen Versuch, ein urbanes Quartier – Duisburg-Ruhrort – in wenigen Jahren in vollständige Umweltneutralität zu transformieren. Dabei sollen alle mit Methoden der Ökobilanzierung messbaren Umweltwirkungen des Quartiers erfasst, reduziert und in ihren unvermeidlichen Anteilen kompensiert werden. Gelingt das Vorhaben, dient es auch international als Vorbild für den grundlegenden Transformationsprozess urbaner Räume und Gesellschaften. Als solches weist es den Weg in eine (über)lebensfähige Gesellschaftsstruktur und zukunftsfähige Urbanität.

Über die Innovation City Management GmbH

Die Innovation City Management GmbH (ICM) ist ein ganzheitlicher Dienstleister für den klimagerechten Stadtumbau und Teil von GREENZERO. Gemeinsam mit lokalen Akteuren erarbeitet die ICM bundesweit nachhaltige Konzepte für die Energie- und Klimawende von unten. So gibt das Unternehmen Antworten auf die Herausforderungen des Klimawandels: Klimaresilienz, Energiewende, Emissionsminderung bis hin zur Klimaneutralität. Im Rahmen des Pilotprojektes „InnovationCity Bottrop“ hat die ICM bewiesen, dass Klimaschutz von unten möglich und finanzierbar ist: Innerhalb von zehn Jahren konnten die CO2-Emissionen in der Stadt halbiert und das Stadtbild nachhaltig verbessert werden. Ihre Expertise rollt die ICM nun aus und entwickelt bundesweit ganzheitliche Konzepte zum klimagerechten Stadtumbau. Denn die Zeit zu handeln, ist genau jetzt. Alle Informationen finden Sie hier:https://www.icm.de/

Ihre Ansprechpartnerin

Hannah Lenkeit
Hannah LenkeitPressesprecherin
Telefon: +49 (0) 175 4803540E-Mail: [email protected]
Kontaktieren Sie uns

Sie haben weitere Fragen oder wollen mit uns direkt Kontakt aufnehmen? Füllen Sie dieses Formular aus und wir melden uns schnellstmöglich!