Pressemitteilung

Auf zu neuen Ufern mit Dalma

Daleiden, 2. August 2023

Daleiden, 2. August 2023

Mit dem wachsenden Interesse an unserem Tun und der steigenden Nachfrage, ist die Flächensuche zu einer ständigen Begleiterin unserer Arbeit geworden. Dabei konzentrieren wir uns längst nicht mehr nur auf NRW, sondern arbeiten daran uns dezentral aufzustellen, um so noch näher an unseren Kunden agieren zu können. Unsere Suche in angrenzenden Bundesländern führte in Rheinland-Pfalz nun zu einem Erfolg.

Rund 4 ha Fläche in der Eifelgemeinde Daleiden konnten durch unseren Erwerb für die ökologische Aufwertung im Sinne des Naturschutzes gesichert werden. Damit haben wir nun schon einen zweiten Standort in Rheinland-Pfalz erworben. In Anlehnung an den Ortsnamen, trägt die Fläche fortan den Namen ‚Dalma‘.

Das Gebiet liegt in einem kleinen Tal. Dessen Hänge sind teilweise bereits durch Kalamität kahl. Im Zentrum der Fläche befindet sich ein Fischweiher, der extensiv genutzt wurde. Er ist gewissermaßen das Herzstück und eine Besonderheit in unserem bisherigen Flächenportfolio ist. Der Weiher wird durch einen kleinen Bach, der von Ost nach West dem Gefälle folgt, gespeist. Um das Wasser gezielt für die Fischerei nutzen zu können, wurden sowohl das fließende als auch das stehende Gewässer teilweise begradigt bzw. ausgebaut. Die Bachufer und ehemaligen Wiesen in einem östlichen Abschnitt seines Verlaufes sind mit Nadelgehölzen bepflanzt. Es handelt sich um keinen natürlichen Zustand. Im Umfeld des Gewässers befinden sich arten- und strukturarme Grünflächen sowie Plätze und Wege.

Auch auf kleiner Fläche zeigen sich hier mehrere Ansatzpunkte, um den Zustand der Lebensräume zu verbessern:

  • Entwicklung standorttypischer, naturnaher Laubmischwälder mit hohem Resilienzvermögen mithilfe unterschiedlicher Strategien (z. B. durch natürliche Sukzession, einen schonenden Umbau oder auch die Pflanzung von geeigneten heimischen Arten)
  • Überführung des fließenden Gewässers in einen naturnäheren Zustand durch Wiederherstellung der Durchgängigkeit und standorttypische Ufergestaltung
  • Nutzungsaufgabe des stehenden Gewässers und Entwicklung gemäß seinem tatsächlichen Potenzial hin zu einem moorigen Charakter
  • Förderung von ökologisch wertvollen Flächen und Sonderbiotopen in Ergänzung zu den Gehölzbiotopen

Als nächste Schritte sind nun das genauere Kennenlernen der Fläche durch Ortsbegehung und Kartierungen durch unsere Experten verschiedener Disziplinen, die Recherche der Planungsgrundlagen und die Ansprache der Akteure vor Ort geplant.

Nach Basis-Erfassungen und der Konzeption einer Entwicklungsplanung werden voraussichtlich im Jahr 2024 erste Maßnahmen gemäß den Potenzialen und entwickelten Ziele von ‚Dalma‘ stattfinden.

Haben Sie schon Fragen oder Hinweise vorab, so kontaktieren Sie uns gerne unter [email protected]

Ihre Ansprechpartnerin

Hannah Lenkeit
Hannah LenkeitPressesprecherin
Telefon: +49 (0) 175 4803540E-Mail: [email protected]
Kontaktieren Sie uns

Sie haben weitere Fragen oder wollen mit uns direkt Kontakt aufnehmen? Füllen Sie dieses Formular aus und wir melden uns schnellstmöglich!